Bereits zu Beginn wurden zwei Teams gebildet mit dem Ziel, die gegnerische Mannschaft strategisch zu bezwingen und mit möglichst vielen Kugeln zu treffen. Sobald ein Kollege getroffen wurde, musste er die Hand hochhalten, sich als „getroffen“ zu erkennen geben und den Raum verlassen, um sich auf das nächste Spiel vorzubereiten.

Die Zwiebelmethode fand großen Anklang und hat sich teilweise bewährt. Blaue Flecken konnte sie bei dem ein oder anderen zwar nicht verhindern, aber das gehört beim Paintball einfach dazu.

Die Paintball Arena Kraichgau gibt so einiges her: Neben vier vernetzten Räumen bzw. Feldern mit verschiedenen Themen fanden wir eine Vielzahl an Hindernissen, darunter aufgeblasene Schutzmauern, Ölfässer sowie zwei Autos mit Anhänger. Vor allem in den kleineren Räumen war die Gefahr getroffen zu werden groß, weshalb man dort ganz besonders achtsam sein musste. Alles in allem eine tolle Location.

Teamevent Paintball

Je später der Abend, desto mehr schwanden die Kräfte, sodass es kurzzeitig zum Eklat kam: So wurden Kollegen von Mitgliedern ihres eigenen Teams getroffen. Ein fataler Fehler, dem Spaß an der Freude tat dieser Vorfall jedoch keinen Abbruch. Das Motto des Abends lautete „einer für alle und alle für einen“ – das Teamevent war ein voller Erfolg.

So waren auch unsere beiden Chefs aktiv dabei, was einmal mehr zeigt, dass wir alle ein super Team sind und nicht nur in unserem Job Hand in Hand zusammenarbeiten. Die blauen Flecken und den Muskelkater, den es als Andenken gab, konnten wir daher definitiv verschmerzen...

Um euch einen Einblick in das zweistündige Event zu geben, haben wir auf YouTube ein kleines Video für euch hochgeladen. Den Link dazu findet ihr hier.

Vielen Dank an unsere Geschäftsleitung und alle, die dabei waren! Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Event!